Designer Design

“New York, I Love You” mit Hayden



Shia LaBeouf (”Disturbia“, “Transformers“) und Julie Christie (”An ihrer Seite“) sind die jüngsten Neuzugänge beim Star-besetzten Episodenfilm “New York, I Love You“, der sich an dem ähnlich gestrickten “Paris, je t’aime” (2006) orientiert. Unter dem “Cities of Love“-Konzept sind außerdem drei weitere Episoden-Projekte in der Entwicklungsphase: Der nächste spielt in Schanghei, darauf folgt eine südamerikanische und eine afrikanische Metropole.

“New York, I Love You” verbindet zwölf Kurzfilme, die in den fünf Boroughs der Metropole spielen. Unter den Regisseuren sind Allen Hughes, Brett Ratner, Fatih Akin, Mira Nair und die “Boleyn Girl“-Co-Stars Natalie Portman und Scarlett Johansson. Der im März verstorbene Regisseur Anthony Minghella sollte ebenfalls eine Episode inszenieren - für ihn springt nun Shekhar Kapur (”Elizabeth“) ein.

LaBeouf spielt in dem von Minghella geschriebenen Segment die männliche Hauptrolle: Die Story dreht sich um eine Frau (Isabelle Adjani), die in einem Hotelzimmer absteigt, das sich als dritte Dimension zwischen zwei Welten entpuppt. Dort trifft sie einen jungen Mann, dessen Schicksal auf mysteriöse Weise mit ihrem verbunden ist. Der Kurzfilm wird zur Zeit in Manhattans Upper East Side gedreht.

Als Darsteller für anderen Segmente haben sich bis jetzt Hayden Christensen, Orlando Bloom, Robin Wright Penn, Rachel Bilson (”Jumper“), Chris Cooper, Anton Yelchin (”Charlie Bartlett“), Drea de Matteo (TV-Serie “Die Sopranos“), Ethan Hawke, Olivia Thirlby (”Juno“) und Kevin Bacon verpflichtet.

15.5.08 22:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen